top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Chana Saag - Kichererbsen Curry mit Spinat




Chana Saag ist vielleicht das beliebteste indische Gericht überhaupt. Jeder kennt es und es steht auf der Speisekarte jedes indischen Restaurants. Dieses Rezept von Chana Saag ist ein cremiges, glutenfreies und veganes Kichererbsen-Curry, verfeinert mit frischem, zartem Babyspinat. Es ist eine köstliche Mahlzeit, die in 30 Minuten zubereitet ist.


Ich sehne mich immer nach meiner klassischen indischen Küche, wenn ich durch lange Arbeitstage und geschäftige Abende unter der Woche gehen muss. Und dieses Rezept von Chana Saag ist dann genau das Richtige!


Es ist eines meiner Lieblingsgerichte, die ich auch in einem Restaurant bestelle. Es ist eine komplette, pflanzliche und proteinreiche Mahlzeit, die du im Handumdrehen auf den Tisch bringen kannst 🙂.


Was ist Chana Saag?

Chana Saag ist ein cremiges Kichererbsen-Spinat-Curry, das in einer mit warmen indischen Gewürzen duftenden Tomaten-Zwiebel-Soße geschmort wird. „Chana“ bezieht sich auf die Kichererbsen und „Saag“ ist der Hindi-Name für Currygemüse, in diesem Fall Spinat.


Einfaches One-Pot-Menü in 30 Minuten

Dies ist ein klassisches indisches Curry, das auf den meisten Speisekarten von Restaurants zu finden ist und sich problemlos in fast jeden Ernährungsstil einfügt. Es steht bei mir zu Hause aus den folgenden Gründen oft auf dem Speiseplan:

  • Ballaststoffreiche, nährstoffreiche und proteinreiche Kichererbsen machen dieses Curry zu einer gesunden Mahlzeit für meine Familie.

  • Es ist ein einfaches und praktisches 30-Minuten-Fertig-Gericht in nur einem Topf, das am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt.

  • Die Zugabe von Babyspinat macht dies zu einer kompletten Mahlzeit mit einer großzügigen Dosis gesundem Gemüse.

  • Es ist von Natur aus glutenfrei, vegan und vegetarisch, was es ideal für Partys, Potlucks und ungezwungene Zusammenkünfte macht.


Zutaten für Chana Saag

Obwohl die Zutatenliste lang aussehen mag, ist sie voller Grundnahrungsmittel, die du wahrscheinlich bereits in deiner Speisekammer und deinem Kühlschrank verstaut hast.

Du brauchst Olivenöl, Aromastoffe, ganze und gemahlene indische Gewürze, Kichererbsen, Wasser, Spinat und Limettensaft.


Olivenöl – Ich halte es pflanzlich mit Olivenöl. Du kannst es aber auch durch Ghee ersetzen.


Chole MasalaChole Masala ist eine warme und leicht würzig-herbe Gewürzmischung. Es ist leicht in indischen Lebensmittelmärkten oder online erhältlich. Es ist würziger als Chana Masala Pulver, wenn du es also verwendest, füge ½ TL Amchur (getrocknetes Mangopulver) hinzu. Als guten Ersatz kannst du auch 1 TL Garam Masala + 1 TL Korianderpulver + 1 TL Kreuzkümmelpulver + ½ TL Amchur verwenden.


Kichererbsen – Dieses Rezept verwendet gekochte Kichererbsen. Wenn du getrocknete Kichererbsen verwendest, solltest du zunächst ½ Tasse trockene Kichererbsen einweichen und kochen, um die gleiche Menge wie eine 400 g Dose zu erhalten. Wenn du Dosen verwendest, spüle die Kichererbsen vor dem Kochen ab und lasse sie abtropfen.


Spinat – Dieses Rezept benötigt 100 g gehackten Babyspinat. Grob hacken und am Ende unterrühren, um die schöne grüne Farbe zu erhalten.


Serviervorschläge

Das Chana-Saag-Curry kann direkt nach der Zubereitung mit gedämpftem Reis serviert werden. Eine kleine Portion kühlendes Gurken-Raita oder Pineapple-Raita und eingelegte rote Zwiebeln sind eine schöne Beilage.


Wenn es nicht notwendig ist, es glutenfrei zu machen, kannst du auch eine Portion Chapati oder Naan servieren. Mit Brot bekommst Du den Teller natürlich am Saubersten 🙂.


Aufbewahrungsvorschläge

Das Kichererbsen-Curry hält sich in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 5 Tage.

Zum Einfrieren vollständig abkühlen lassen und in einen gefrierfesten, luftdichten Behälter umfüllen. Beschriften, datieren und bis zu 1 Monat einfrieren. Über Nacht im Kühlschrank auftauen.


Zum Aufwärmen einfach bei mittlerer Hitze auf dem Herd köcheln lassen oder einzelne Schalen (mit einem Papiertuch oder einer Mikrowellenabdeckung abgedeckt) in 30-Sekunden-Schritten in der Mikrowelle aufwärmen, bis sie durchgewärmt sind.


Zutaten für 4 Personen

  • 2 EL Olivenöl

  • ½ TL Kreuzkümmelsamen

  • 1 Lorbeerblatt

  • 200 g rote oder weiße Zwiebeln, gehackt

  • 125 g Rispentomaten, püriert oder fein gehackt

  • ¾ TL Salz

  • ¼ TL Kurkumapulver

  • 1 TL Korianderpulver

  • 1 EL Chole Masala (siehe Tipps für Ersatz)

  • ½ TL rotes Kaschmiri Chilipulver

  • 1 Dose (etwa 400 g) gekochte Kichererbsen

  • 1 Tasse Wasser

  • 100 g Babyspinat, gehackt

  • 1 TL frischer Limettensaft

Anleitung

Das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Wenn es heiß ist, Kreuzkümmel und Lorbeerblatt hinzufügen.

Wenn der Kreuzkümmel brutzelt, gehackte Zwiebeln, Ingwerpaste und Knoblauchpaste hinzufügen.

3-4 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln weich werden.

Füge dann gehackte Tomaten zusammen mit den aufgeführten Gewürzen hinzu.

Rühren und für etwa 2 Minuten kochen, bis Tomaten matschig werden.

Gegarte Kichererbsen und Wasser untermischen und abgedeckt auf mäßig niedriger Stufe für 30 Minuten köcheln lassen.

So lange köcheln lassen, bis die Kichererbsen sehr weich sind und sich leicht zerdrücken lassen. Gegebenfalls mit Salz abschmecken.

Mit der Rückseite deiner Schöpfkelle ein paar Kichererbsen an der Seite des Topfes zerdrücken und untermischen, um das Curry cremig zu machen.

Den gehackten Spinat unterrühren und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis er zusammenfällt.

Den Herd ausschalten und frischen Limettensaft und gehackte Korianderblätter hinzufügen. Gut mischen.

Serviere Chana Saag mit gedämpftem Reis und eingelegten roten Zwiebeln.



Tipps

  • Verwende hausgemachte Kichererbsen oder Kichererbsen aus der Dose. Dieses Rezept verwendet gekochte Kichererbsen, entweder hausgemacht oder aus der Dose. Wenn du mit getrockneten Kichererbsen kochst, musst du ½ Tasse trockene Kichererbsen einweichen und kochen, um die gleiche Menge wie eine 400 g Dose zu erhalten. Wenn du Dosen verwendest, spüle die Kichererbsen vor dem Kochen ab und lasse sie abtropfen.

  • Wenn Chole Masala nicht verfügbar ist, ersetze es mit 1 TL Garam Masala + 1 TL Korianderpulver + 1 TL Kreuzkümmelpulver + ½ TL Amchur.

  • Püriere die Kichererbsen für eine cremige Konsistenz. Dadurch wird ihre natürliche enthaltene Stärke für eine dickere, cremigere Konsistenz freigesetzt.

  • Zum Schluss den Spinat dazugeben. Dies verhindert ein Überkochen und erhält die schöne grüne Farbe.




Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirieren und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comments


bottom of page