top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Pork Vindaloo - Schweinefleisch in einem scharfen Curry nach Goa Art




Pork Vindaloo ist ein portugiesisches Gericht aus Goa, bei dem Fleisch mit Gewürzen und Essig gekocht wird. Mit meinem einfachen Rezept kannst du lernen Pork Vindaloo auf traditionelle Weise zuzubereiten.


Goa, ein Küstenstaat in Indien, ist beliebt für seine fabelhaften Strände, sein tropisches Klima und sein fantastisches Essen. Es ist der kleinste Bundesstaat Indiens, der aber wegen seiner einzigartigen Küche, und speziell aufgrund der Verwendung einfacher Zutaten und robuster Aromen langsam auf der ganzen Welt populär wird.


Genau wie Goa Fish Curry, ein weiteres beliebtes Curry aus Goa, hat auch dieses Curry eine leichte würzige Note, aber die Note in diesem Rezept kommt von der Verwendung von Essig und Tamarindenpaste. Allerdings kannst du nur Essig anstelle von Tamarinde verwenden, falls du Tamarindenpaste nicht parat hast.


Was ist Vindaloo?

Vindaloo ist ein würziges indisches Curry aus Goa, das von der portugiesischen Küche beeinflusst ist. Als die Portugiesen nach Indien kamen, machten sie ein Gericht „Carne de Vinha d’Alhos“, was wörtlich ein Gericht aus Fleisch bedeutet, das mit Wein und Knoblauch gekocht wurde.


Die Einheimischen in Goa modifizierten das Gericht, indem sie indische Gewürze hinzufügten und es in Essig statt in Wein kochten. So entstand das feuerrote und würzige Vindaloo Curry.


Vindaloo Curry ist scharf und würzig und steckt voller herzhafter und leicht süßer Aromen.


Im heutigen Beitrag teile ich das Pork Vindaloo Rezept. Du kannst das Basiscurry gleich lassen und es mit Fleisch deiner Wahl zubereiten. Der einzige Unterschied besteht in der Garzeit, da verschiedene Fleischsorten unterschiedliche Garzeiten benötigen.


Pork Vindaloo ist ein köstliches Curry, das in Restaurants in Goa und in lokalen Konkan-Haushalten weit verbreitet ist. Es ist würzig, spritzig, feuerrot und schmeckt am besten entweder mit gedämpftem Reis oder Poi (einem traditionellen Brot aus Goa).


Es erhält den größten Teil seines Geschmacks durch die frisch zubereitete Vindaloo Paste, die eine schöne Mischung aus frischem Ingwer, Knoblauch, weißem Essig, Tamarinde und einigen aromatischen ganzen Gewürzen ist. Die Würze in Vindaloo Curry kommt von Essig, der zusammen mit den würzigen getrockneten roten Chilis die Hauptzutat dieses Gerichts ist.


Zutaten für mein Pork Vindaloo

Vindaloo Paste – Wir verwenden eine Reihe von Gewürzen, um Vindaloo Paste herzustellen. Du benötigst ganze trockene rote Chilis, ganze Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen, grünen Kardamom, schwarze Pfefferkörner, Nelken, Zimt und Senfkörner.


Ich habe trockene rote Chilis aus Kashmir verwendet, die dem Curry eine schöne rote Farbe verleihen, ohne es zu scharf zu machen. Du kannst jede trockene rote Chilischote verwenden, die dir leicht zur Verfügung steht.

Füge zusammen mit diesen Gewürzen frischen Ingwer, Knoblauch, weißen Essig und Tamarindenpaste hinzu. Essig und Tamarinde verleihen dieser Paste einen schönen würzigen Geschmack, der sie von anderen indischen Currys unterscheidet.


Traditionell wird für dieses Curry Toddy-Essig verwendet, aber da ich keinen Zugang dazu habe, verwende ich normalen weißen Essig für die Würze.


Schweinefleisch – Für das wohlschmeckendste Curry verwende Schweinefleischstücke ohne Haut und mit Knochen. Knochen verleihen dem Curry viele Aromen und machen es unwiderstehlich. Aber wenn du kein Fan von Fleisch mit Knochen bist, kannst du auch Schweinefleisch ohne Knochen verwenden.


Probiere für andere nicht-vegetarische Versionen dasselbe Rezept mit Lammfleisch, Fisch, Garnelen oder Rindfleisch. Denke nur daran, dass die Garzeit bei jedem von ihnen etwas unterschiedlich sein wird. Du kannst sogar eine vegetarische Version mit Kartoffeln, Tofu, Blumenkohl oder Paneer zubereiten.


Tomatenpüree – Tomaten fügen einen schönen süßen, würzigen Geschmack hinzu. Anstelle von Tomatenpüree kannst du auch Tomatenmark verwenden, reduziere die Menge einfach etwas, da es intensiver im Geschmack ist.


Tamarindenpaste Tamarindenmark verleiht diesem Curry eine schöne Schärfe. Wenn es nicht vorrätig oder verfügbar ist, könntest du stattdessen Limettensaft oder weißen Essig verwenden.


Pflanzenöl – Verwenden ein beliebiges Pflanzenöl, um das Vindaloo Curry zuzubereiten.


Sonstiges – Neben den oben genannten Zutaten benötigst du noch ein paar weitere Grundzutaten wie Zwiebeln, Kurkumapulver, Salz und Zucker. Du kannst Zucker weglassen, aber es fügt einen kleinen Hauch von Süße hinzu und gleicht die Aromen gut aus.


FAQs

Wie scharf ist Vindaloo Curry?

Das Curry, wenn es in goanischen Haushalten zubereitet wird, ist ziemlich scharf und du kannst es als XX Hot bezeichnen. Aber du kannst den Gewürzgrad definitiv nach deinen Geschmacksknospen ändern und ihn auch mild machen.

Die Anzahl der Chilis und die Sorte, die ich verwendet habe, ergibt ein mittelscharfes Curry.


Wer es noch milder haben möchte, entfernt die Kerne der Chili.


Werden im Vindaloo Curry Milchprodukte verwendet?

Es wird keine Milch verwendet. Die meisten Restaurants servieren eine sehr modifizierte Version dieses Gerichts, die weit vom Originalrezept entfernt ist. Hier wird oft Sahne zum Gericht hinzugefügt.


Hat Pork Vindaloo Gluten?

Da dem Gericht kein Mehl zugesetzt wird, enthält es kein Gluten und ist für Menschen mit Glutenunverträglichkeit vollkommen in Ordnung.


Welcher Essig eignet sich am besten für Vindaloo Curry?

Traditionell verwenden die Goaner Palm- oder Kokosnuss-Essig, aber da ich denselben in Deutschland nicht finde habe ich weißen Essig verwendet. Du kannst auch Reisessig oder Apfelessig verwenden. Um den Hauch von Süße auszugleichen, den Palmessig bietet, habe ich ein wenig Zucker hinzufügt.


Können wir Vindaloo Curry Kokosmilch hinzufügen?

Viele Haushalte aus Goa fügen ihrem Vindaloo Curry Kokosmilch hinzu, um es cremig und reichhaltig zu machen. Um die Schärfe des Currys zu mildern kannst du es auch versuchen.


Kann man Vindaloo Paste aufbewahren?

Ja, du kannst die Vindaloo Paste im Voraus zubereiten und etwa einen Monat im Kühlschrank aufbewahren. Bewahre sie richtig in einem luftdichten Behälter auf und nimm die Paste jedes Mal, wenn du sie verwendest, mit einem sauberen und trockenen Löffel heraus.


Serviervorschläge

Du kannst gedämpften Basmatireis oder Jeera-Reis mit Pork Vindaloo servieren.

In Goa wird es mit einem speziellen Brot namens Poi serviert. Du kannst es auch mit Brötchen, Brioche oder Weißbrot servieren.


Es schmeckt hervorragend zu Chapati, Tawa Paratha, Naan oder Laccha Paratha. Manchmal serviere ich es auch gerne mit Dosa oder Appam, es schmeckt einfach köstlich.


Aufbewahrungsvorschläge

Pork Vindaloo hält sich im Kühlschrank etwa 2-3 Tage, wenn es in einem luftdichten Behälter aufbewahrt wird. Erhitze es vor dem Servieren in einer Pfanne oder Mikrowelle. Wenn du das Gefühl hast, dass es nach dem Abkühlen etwas eingedickt ist, füge etwas heißes Wasser hinzu und passe die Konsistenz an.


Du kannst dieses Curry sogar einfrieren. Kühle es vollständig ab und gib es in eine gefrierfeste Box und friere es bis zu einem Monat ein. Lasse es 3-4 Stunden auf der Theke auftauen und erhitze es dann vor dem Servieren mit wenig Wasser, bis es schön warm ist.


Zutaten für 4 Personen

Für Vindaloo Paste

  • 8-10 ganze trockene rote Kashmiri-Chilis (oder andere trockene Chilis; Stiele entfernen)

  • 2 EL ganze Koriandersamen

  • 3-4 Gewürznelken

  • 2,5cm Stück Zimtstange

  • 2-3 ganze grüne Kardamoms

  • 8-10 ganze schwarze Pfefferkörner

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen

  • 1 TL schwarze Senfkörner

  • 8-10 Knoblauchzehen (geschält und gehackt)

  • 2,5cm Stück Ingwer (gehackt)

  • 1 EL weißer Essig

  • 1½ EL Tamarindenpaste

Für das Curry

  • 6 EL Pflanzenöl

  • 2 große rote Zwiebeln (gehackt)

  • 800g Schweinekeule ohne Knochen, in 2,5cm große Würfel geschnitten

  • 1 Tasse Tomatenpüree aus der Dose (oder ½ Tasse Tomatenmark)

  • 2 TL Salz

  • 1 TL Kurkumapulver

  • ½ TL weißer Kristallzucker

  • 1 EL Koriandergrün (gehackt)

Anleitung

Vindaloo Paste zubereiten:

Rote Chilis, Koriandersamen, Nelken, Zimtstange, grünen Kardamom, schwarze Pfefferkörner, Kreuzkümmel und Senfsamen in eine Pfanne geben.


Bei mittlerer Hitze trocken braten, bis sie duften und leicht gebräunt sind (3-4 Minuten). Während des Bratens weiter rühren.

Sobald die Gewürze geröstet sind, die Pfanne vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die gerösteten Gewürze zusammen mit Ingwer, Knoblauch, Weißweinessig, Tamarindenpaste und ½ Tasse Wasser in einen Hochgeschwindigkeitsmixer geben und zu einer glatten Paste pürieren. Schabe die Seiten des Mixers ein paar Mal ab, während du die Paste zubereitest.

Deine Vindaloo Masala Paste ist nun fertig. Stell diese zur Seite.

Vindaloo Curry zubereiten:

Pflanzenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, Zwiebeln hinzufügen und goldbraun braten (10-12 Minuten). Immer wieder umrühren.

Fleischstücke in den Topf geben und bei starker Hitze 3-4 Minuten braten. Immer wieder umrühren.

Tomatenpüree und die zuvor hergestellte Vindaloo Masala Paste in den Topf geben und gut vermischen. Gib nun Salz, Kurkumapulver und 1 Tasse Wasser in den Topf und rühre vorsichtig um.

Den Topf mit einem Deckel abdecken und bei schwacher Hitze 45-50 Minuten garen, bis das Fleisch gut gegart ist.


Zucker hinzufügen und eine weitere Minute kochen.

Mit frischem Koriander garnieren.

Pork Vindaloo mit warmem Basmatireis oder Laccha Paratha servieren.



Tipps

  • Erhöhe oder verringere die Gewürzstufe entsprechend deiner Schärfepräferenz.

  • Ich habe rote Kashmiri-Chilis verwendet, die diesem Curry eine feuerrote Farbe verleihen, aber sie sind nicht so scharf. Du kannst alle trockenen roten Chilis verwenden, die dir leicht zur Verfügung stehen.

  • Röste die Gewürze bei mittlerer Hitze für den besten Geschmack.

  • Probiere für andere nicht-vegetarische Versionen dasselbe Rezept mit Lammfleisch, Fisch, Garnelen, Eiern oder Hähnchen. Denke nur daran, dass die Garzeit bei jedem von ihnen etwas unterschiedlich sein wird. Du kannst sogar eine vegetarische Version mit Kartoffeln, Tofu, Blumenkohl oder Paneer zubereiten.

  • Einige Leute ziehen es vor, die Chilis für einige Zeit in Essig einzuweichen, aber nachdem ich es mehrmals versucht habe, habe ich festgestellt, dass dieser zusätzliche Schritt überhaupt nicht erforderlich ist.



Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirieren und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comments


bottom of page