top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Shimla Mirch Besan Sabzi - Paprika-Kichererbsenmehl-Pfanne




Shimla Mirch Besan Sabzi – Paprika-Kichererbsenmehl-Pfanne ist ein einfaches und schnell zuzubereitendes, würziges trockenes Sabzi (Gemüsegericht), das mit grüner Paprika und Besan (Kichererbsenmehl) zubereitet wird. Dieses traditionelle, schnelle, wohlschmeckende und leicht gewürzte Sabzi aus Rajasthan benötigt nur wenige Zutaten für seine Zubereitung, schmeckt köstlich und passt sowohl zu Chapati als auch zu Reis.


Besan (Kichererbsenmehl) ist in Rajasthan weit verbreitet, da es traditionell sehr schwierig war, Gemüse in Wüstengebieten anzubauen. Besan wurde somit zusammen mit Grundgemüse wie Zwiebeln verwendet, um eine ausgewogene, gesunde Mahlzeit zu kreieren.


Dieses Rezept für Shimla Mirch Besan ist sehr einfach zuzubereiten und ist innerhalb von 20 bis 25 Minuten fertig. Passend für die Tage, an denen du nicht viel Zeit zum Kochen hast.


Zutaten für Shimla Mirch Besan

Besan: Das in Deutschland am häufigsten als Kichererbsenmehl bekannte Mehl wird geröstet, bis es duftet, und dem Gemüse hinzugefügt. Der Duft dieses gerösteten Besan ist das Highlight dieses Rezepts.

Paprika: Dies ist die Hauptzutat dieses trockenen Currys. Paprika ist reich an Antioxidantien und kann Aromen und Gewürze gut aufnehmen.

Gewürzpulver: Das gebräuchlichste Gewürzpulver aller indischen Rezepte bestehend aus Kurkuma, Koriander und rotem Chili, wird diesem Gericht hinzugefügt.

Abgesehen davon verwenden wir auch Zwiebeln, grünen Chili und Knoblauch für mehr Textur und Geschmack.


FAQs

Kann ich jedes andere Mehl hinzufügen?

Besan selbst ist glutenfrei. Es absorbiert nicht nur die Feuchtigkeit von Paprika, sondern wirkt auch als Bindemittel, um dein Sabzi in kleinen Klümpchen zusammenzuhalten, was es einfach macht, sie mit Chapatis zu essen.


Geröstetes Besan ist duftender und verleiht dem Sabzi mehr Aroma. Es ist also besser, bei Kichererbsenmehl zu bleiben, als ein anderes Mehl zu verwenden.


Du kannst auch versuchen, Linsenmehl hinzuzufügen und den Röstteil zu überspringen, da das Linsenmehl bereits geröstet ist.


Welches andere Gemüse kann ich verwenden?

Brokkoli, bunte Paprika oder Zucchini passen am besten in dieses Sabzi.


Serviervorschläge

Es passt gut in eine Lunchbox. Da das Sabzi durch Paprika und Besan einen süßeren Geschmack hat, wird es von Kindern gemocht.


Du kannst dieses Shimla Mirch Besan mit Chapati oder Lachha Paratha servieren. Es kann auch als Beilage zu Dal Tadka oder Sadi Dal und gedämpftem Basmati Reis serviert werden.


Aufbewahrungsvorschläge

Es ist am besten, dieses Sabzi heiß zu essen, um den Duft des gerösteten Besan zu genießen. Du kannst es auch in die Lunchbox packen, in der Mikrowelle bei der Arbeit aufwärmen und genießen.


Bewahre alle Reste im Kühlschrank auf und verwende sie am nächsten Tag. Andernfalls können Wassertropfen auf das Sabzi fallen und es schleimig machen, wenn es länger gelagert wird.


Zutaten für 2 Personen

  • ¼ Tasse Besan (Kichererbsenmehl)

  • 300g grüne Paprika, gewürfelt

  • 50g Zwiebel

  • 3 bis 4 Knoblauchzehen

  • 1 grüne Chilischote

  • 2 EL Erdnussöl (du kannst auch Sonnenblumenöl verwenden)

  • ½ TL Rai (schwarze Senfkörner)

  • ½ TL Jeera (Kreuzkümmelsamen)

  • 1 Zweig Curryblätter oder 8 bis 10 Curryblätter

  • 1 Prise Hing (Asant)

  • ¼ TL Kurkumapulver

  • ¼ TL rotes Kaschmiri Chilipulver

  • 1 TL Salz

  • ¼ Tasse Wasser

  • 2 EL Korianderblätter, gehackt

  • ½ bis 1 TL Zitronensaft

Anleitung

Vorbereitung

Paprika zuerst waschen, halbieren, entkernen und dann in 1,5cm große Würfel oder Quadrate schneiden. Zwiebel, mittelgroße Knoblauchzehen, grüne Chilischoten und Curryblätter hacken und beiseite stellen.

Erhitze eine flache Bratpfanne oder Kadai (Wok) mit dickem Boden. Halte die Hitze niedrig und füge Besan hinzu.

Röste dein Besan unter häufigem Rühren, bis es aromatisch wird und seine Farbe ändert.

Das Besan muss gut geröstet sein und sollte nicht roh sein, da wir es nicht viel weiter kochen werden.

Das Rösten von Besan dauert etwa 5 bis 6 Minuten bei schwacher Hitze.

Wenn das Besan gut geröstet ist, fülle es in einen separaten Teller um und stelle ihn beiseite.

Shimla Mirch Besan zubereiten

Erdnussöl (oder Sonnenblumenöl) in die gleiche Pfanne geben. Wenn das Öl heiß wird, füge Rai (schwarze Senfkörner) hinzu. Reduziere die Hitze. Wenn die Senfkörner knistern, füge Jeera (Kreuzkümmelsamen) hinzu. Brate alles an, bis auch die Kreuzkümmelsamen knistern und ihre Farbe ändern.

Als nächstes gehackte Zwiebeln, gehackten Knoblauch, gehackte grüne Chilischoten und Curryblätter hinzufügen. Gut umrühren und anbraten, bis die Zwiebeln durchsichtig werden, dabei oft umrühren.


Füge dann Kurkumapulver, rotes Chilipulver und Hing (Asant) hinzu. Mische beide Gewürzpulver auf niedriger Hitze sehr gut und achte darauf, dass sie nicht anbrennen.

Füge nun die Paprikawürfel hinzu. Rühre und vermische alles sehr gut mit den restlichen Zutaten. Nun Salz hinzugeben. Nochmals mischen und danach Wasser eingießen und umrühren.

Decke die Pfanne mit einem Deckel ab und koche die Paprika bei schwacher Hitze.

Überprüfe die Paprika während des Garens ein paar Mal und rühre um. Die Paprika muss zart und gar sein. Etwas Wasser wird auch da sein, wenn die Paprika gekocht wird. Wenn das Wasser austrocknet, kannst du mehr Wasser hinzufügen.

Dann dein geröstetes Besan portionsweise hinzugeben. Streue zuerst 1 EL Besan über dein Paprika Sabzi. Sehr gut mischen.

Auf diese Weise das restliche geröstete Besan portionsweise zugeben und mischen. Mische alle sehr gut durch. Wenn das Sabzi sehr trocken aussieht, kannst du etwas Wasser darüber träufeln und 1 bis 2 Minuten weiter sautieren.


Zum Schluss die Hitze ausschalten und gehackte Korianderblätter hinzufügen und mit Zitronensaft beträufeln.

Serviere Shimla Mirch Besan mit etwas Chapati oder Laccha Paratha oder als Beilage zu Dal Tadka oder Sadi Dal und gedämpftem Basmati Reis.



Tipps

  • Paprika in 1,5 cm große Würfel schneiden. Nicht zu groß schneiden, sonst brauchen sie viel Zeit zum Garen.

  • Du kannst Paprika in jeder Farbe verwenden – rot, gelb oder grün.

  • Stelle sicher, dass das Besan frisch ist und das Haltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen ist.

  • Zugabe von Besan: Gebe das geröstete Besan nicht auf einmal hinzu. Wenn du das tust, wirst du am Ende große Klumpen oder eine riesige Masse von Durcheinander haben. Nimm dir also die Zeit, um jeweils 1 EL einzustreuen. Stelle sicher, dass der erste EL Mehl gründlich gemischt ist, bevor du das restliche Mehl hinzufügst.



Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirieren und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comments


bottom of page