top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Dal Tadka - temperierte Linsen im Restaurantstil




Dal Tadka ist ein köstliches indisches Linsencurry aus Arhar Dal, auch Toor Dal (gelbe Straucherbsenlinsen) gennant, und Moong Dal (kleine gelbe Linsen mit Schale). Es ist eines der beliebtesten Gerichte in indischen Restaurants oder Dhabas (indische Straßenrestaurants).


Dal bedeutet Linsen auf Hindi und Tadka ist der Name für „temperieren“ auf Hindi. Dal Tadka bedeutet also wörtlich Linsen mit Temperierung. Die Linsen werden gekocht und dann mit einer würzigen Ghee Mischung (Tadka) aus Kreuzkümmel, Asafoetida (Hing), trockenen roten Chilis, frischem Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten und rotem Chilipulver temperiert.


Dieses Linsencurry ist einfach zuzubereiten, verwendet sehr einfache Zutaten und ist in weniger als 30 Minuten fertig. Du kannst die Linsen in einem elektrischen Schnellkochtopf oder in einem traditionellen indischen Schnellkochtopf kochen.


Eine weitere großartige Sache an diesem Rezept ist, dass du es mit ein paar kleinen Änderungen ganz einfach vegan und glutenfrei machen kannst.


Dir ist bestimmt dieser sehr einzigartige Rauchgeschmack aufgefallen, wenn du dieses Dal in einem Restaurant serviert bekommst. Dieser Geschmack ist auch zu Hause sehr einfach zu reproduzieren. Ich habe das Geheimnis im Rezept unten geteilt, also lest weiter.


Was ist ein Schnellkochtopf?

In der indische Küche gehört der Schnellkochtopf zum Standardinventar, da er praktisch und zeitsparend ist. Die Schnellkochtöpfe haben oft ein Pfeifensystem, das signalisiert, wann der Kochvorgang bzw. ein Gericht fertig ist. Die Schnellkochtöpfe haben meistens zwei bis drei Einsätze aus Metall, womit man gleichzeitig zwei bis drei Gerichte kochen kann.


In einem Schnellkochtopf lassen sich Speisen bei höheren Temperaturen garen als in einem normalen Topf. Weil sich dadurch die Garzeit verkürzt, ist die Zubereitung deutlich schonender. Ein vorteilhafter Nebeneffekt ist, dass sich mit einem Druckkochtopf Energie beim Kochen einsparen lässt.


Man kann verschiedene Currys, sowie Reis, Linsen und Hülsenfrüchte in einem Schnellkochtopf zubereiten. Biryani sowie Pulaos können ebenfalls in einem Schnellkochtopf unter 30 Minuten gekocht werden.


Heutzutage gibt es auch elektrische Schnellkochtöpfe wie zum Beispiel den Instant Pot. Ein Instant Pot ist ein elektrischer Schnellkochtopf, bietet aber noch viel mehr. Es ist ein Multi-Kocher, was bedeutet, dass er viele Kochfunktionen hat.


Ich verwende meinen Instant Pot als Slow Cooker, Reiskocher, Dampfgarer, Joghurtbereiter oder Bratpfanne. Dies ist ein All-in-One-Gerät, mit dem ich beispielsweise ein Huhn bräunen kann und alles in derselben Pfanne kochen kann. In den meisten Fällen sind meine Instant Pot-Mahlzeiten in weniger als einer Stunde servierfertig.


Zutaten für Dal Tadka

Alle Zutaten für Dal Tadka sind in Supermärkten, indischen Lebensmittelgeschäft oder online erhältlich.


Dals – Du benötigst Arhar/Toor Dal (gelbe Straucherbsen) und Moong Dal (geschälte kleine gelbe Linsen), um dieses einfache, aber köstliche Linsenrezept zuzubereiten. Einige Leute verwenden Masoor Dal (rote Linsen) anstelle von Arhar Dal, natürlich kannst du diese Version auch probieren.

Hinweis: Du kannst entweder Toor Dal oder Masoor Dal verwenden, aber das Hinzufügen von etwas Moong Dal ist wichtig, um Dal Tadka cremig zu machen.


Öl – Verwende ein beliebiges Pflanzenöl, um das Masala zuzubereiten.


Sonstiges – Du benötigst außerdem Zwiebeln, frischen Ingwer, Knoblauch, grüne Chilischoten, Tomaten, Korianderpulver, Kurkumapulver, rotes Kashmiri Chilipulver, Salz, Limettensaft und Koriander (frische Korianderblätter).


Für die Temperierung

Um das Dal Tadka Rezept zu mildern, benötigest du Ghee, Hing (Asant) , Kreuzkümmel, trockene rote Chilischoten, Knoblauch und rotes Kashmiri Chilipulver.


FAQs

Wie erhält man den rauchigen Geschmack im Dal Tadka?

Das Dal Tadka, das wir in Dhabas oder Restaurants probieren, hat einen sehr ausgeprägten Rauchgeschmack. Das liegt daran, dass es auf einem Holzfeuer hergestellt werden.


Um zu Hause einen ähnlichen Rauchgeschmack zu bekommen, solltest du dein Dal sobald es fertig ist, temperieren. Die Beschreibung dazu findest du im Rezept.


Wie macht man veganes Dal Tadka?

Um es vegan zu machen, ersetze Ghee durch ein beliebiges Pflanzenöl. Alle anderen Zutaten, die für dieses Dalverwendet werden, sind vegan.


Wie macht man glutenfreies Dal Tadka?

Vermeide einfach das Hinzufügen von Hing (Asafetida), obwohl es dem Dal einen schönen Geschmack verleiht. Du könntest natürlich auch glutenfreies Hing (Asafetida) verwenden.


Warum muss das Dal eingeweicht werden?

Das einweichen des Dals ist nicht erforderlich. Aber wenn du Zeit hast, weiche beide Dals etwa 30 Minuten lang ein, damit sie schneller garen und leichter verdaulich werden.


Das Einweichen aktiviert eine Verbindung namens Amylase, die komplexe Stärke in Linsen abbaut und sie leichter verdaulich macht.


Variationen

Verschiedene Linsenkombinationen – Punjabi Dal Tadka wird normalerweise aus der Kombination von Moong Dal und Arhar Dal hergestellt, aber einige Leute verwenden auch Moong Dal und Masoor Dal, um es zuzubereiten.


Mit Chana Dal – Du könntest auch Chana Dal und Moong Dal verwenden, um Dal Tadka zuzubereiten. Alle anderen Zutaten und Prozesse bleiben gleich.


Mit Eiern – Eine beliebte Variante dieses Rezepts ist Anda-Dal-Tadka, das in vielen Dhabas am Straßenrand erhältlich ist. Um es zuzubereiten, koche das Dal wie im Rezept angegeben. Beginne nun mit dem Temperieren. Sobald du alle Temperierzutaten hinzugefügt hast, schlage ein Ei in die Pfanne und rühre es. Gieße nun diese Temperierung mit Ei in das gekochte Dal. Dein Anda-Dal-Tadka ist fertig.


Serviervorschläge

Das Beste an Dal Tadka ist, dass es ein sehr vielseitiges Rezept ist und zu so ziemlich allem passt, es kann mit Jeera Reis, einfachem Basmati Reis, braunem Reis oder Chapati serviert werden.

Es schmeckt sogar köstlich mit anderen Fladenbroten wie Tawa Paratha, Laccha Paratha, Naan, Khamiri Roti, Tandoori Roti oder Garlic Naan.


Es ist auch ein beliebtes Dal, das für Zusammenkünfte oder festliche Mahlzeiten gemacht wird, und es gibt nichts Besseres als ein gutes Dal Curry, um eine Schüssel mit gedämpftem Reis zu genießen.


Aufbewahrungsvorschläge

Dal Tadka hält sich problemlos im Kühlschrank etwa 3 bis 4 Tage. Bewahre es einfach in einem luftdichten Behälter auf. Zum Aufwärmen kannst du entweder eine Pfanne oder eine Mikrowelle verwenden und es erhitzen, bis es schön warm ist. Wenn es beim Kühlen etwas dick geworden ist, etwas Wasser hinzufügen und die Konsistenz anpassen.


Du kannst auch ein frisches Ghee Tadka aus Kreuzkümmel, Knoblauch, Hing (Asant) und ein wenig rotem Kashmiri Chilipulver zubereiten, wenn du es erneut servierest. Ein frischer Tadka macht Dal Tadka so gut wie neu.


Zutaten für 4 Personen

  • ½ Tasse gelbe Straucherbsenlinsen (Arhar Dal, Toor Dal) (oder rosa Masoor)

  • ¼ Tasse kleine gelbe Linsen ohne Haut (yellow Moong Dal)

  • 2 EL Ghee (für veganes Dal durch Öl ersetzen)

  • 1 Zwiebel, gehackt

  • 1 TL Ingwerpaste

  • 1 TL Knoblauchpaste

  • 1 grüne Chilischoten, fein gehackt

  • 1 Tomate, gehackt

  • 1 TL Korianderpulver

  • ½ TL Kurkumapulver

  • 1 TL rotes Kashmiri Chilipulver

  • 750 ml Wasser

  • 1 TL Salz

  • 1 EL frischer Limettensaft

Für das Tadka (gewürztes aromatisiertes Ghee / Öl)

  • 2 EL Ghee (für veganes Dal durch Öl ersetzen)

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen

  • ¼ TL Hing (Asant)

  • 2 - 3 ganze getrocknete rote Kashmiri Chilis

  • 2 Knoblauchzehen, gehackt

  • 1 TL rotes Kashmiri Chilipulver

  • 2 EL gehacktes Koriandergrün

Anleitung

Zubereitung in einem elektrischen Schnellkochtopf wie Instant-Pot

Spüle Arhar Dal und Moong Dal mehrfach mit kaltem Wasser, bis das Wasser klar bleibt.

Die Linsen in 2-3 Tassen Wasser einweichen und beiseite stellen.


Drücke die SAUTE-Taste des Instant-Pots. Sobald die Anzeige auf HEIß springt, füge Ghee in den Innentopf hinzu. Wenn das Öl heiß und schimmernd ist, die Zwiebeln hinzufügen und unter häufigem Rühren braten, bis sie eine hellbraune Farbe annehmen (dauert etwa 8-10 Minuten).

Ingwer- und Knoblauchpaste hinzugeben und für 2 Minuten weiter anbraten.

Gib die gehackte grüne Chili und Tomate hinzu und gut durchmischen. Während des Kochens häufig umrühren und die Mischung für 3 Minuten weiter anbraten.

Füge nun Korianderpulver, Kurkumapulver und rotes Kashmiri Chilipulver hinzu und koche es weiter für 1 Minute.

Lass das Wasser von den Linsen ab und gib sie zusammen mit 750 ml Wasser und Salz in den Topf und gut einrühren. Schließe den Deckel des Instant-Pots und stelle das Ventil in die Verschlussposition. Drücke die PRESSURE COOK Taste und stelle den Timer auf 10 Minuten bei Hochdruck ein. Der Instant-Pot braucht einige Zeit, um den Druck aufzubauen und den Timer zu starten.

Sobald der Timer abgelaufen ist, lasse den Druck 10 Minuten lang auf natürliche Weise ab. Danach lass den Restdruck manuell ab, indem du das Ventil in die Entlüftungsposition bringst. Um Dampfverbrennungen zu vermeiden, verwende ein Tuch oder einen Löffel, um das Ventil zu bewegen. Öffne den Deckel des Instant-Pots.


Limettensaft in den Topf geben und das gekochte Dal mit einem Schneebesen oder einem Madani gut durchmischen, bis es glatt und cremig ist.


Gib etwas mehr Wasser hinzu, wenn das Dal für deinen Geschmack dickflüssig ist, und bringe es zum Kochen, indem du die SAUTE Taste drückst.


Auf Salz prüfen und bei Bedarf mehr hinzufügen. Das gekochte Dal beiseite stellen.


Zubereitung in einem traditionellen Schnellkochtopf

Spüle Arhar Dal und Moong Dal mehrfach mit kaltem Wasser, bis das Wasser klar bleibt.

Die Linsen in 2-3 Tassen Wasser einweichen und beiseite stellen.


Ghee in einem Schnellkochtopf bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald das Ghee heiß ist und schimmert, Zwiebeln hinzufügen und unter häufigem Rühren braten, bis sie eine hellbraune Farbe annehmen (dauert etwa 8-10 Minuten).


Ingwer- und Knoblauchpaste hinzufügen und für 2 Minuten weiter anbraten. Gib die gehackte grüne Chili und Tomate hinzu und gut durchmischen. Während des Kochens häufig umrühren und die Mischung für 3 Minuten weiter anbraten.


Füge nun Korianderpulver, Kurkumapulver und rotes Kashmiri Chilipulver hinzu und koche es weiter für 1 Minute.


Lass das Wasser von den Linsen ab und gib sie zusammen mit 750 ml Wasser und Salz in den Topf und gut einrühren. Schließe den Deckel des Schnellkochtopfs und erhöhe die Hitze auf stark und stelle den Druck auf hoch. Wenn der gewünschte Druck erreicht ist, die Hitze auf niedrig reduzieren und 10-12 Minuten garen.


Den Schnellkochtopf vom Herd nehmen und den Druck auf natürliche Weise ablassen.

Öffne den Deckel des Schnellkochtopfs.


Gib 1 EL Limettensaft in den Topf hinein und mische das gekochte Dal mit einem Schneebesen oder einem Madani gut durch bis es glatt und cremig ist. Gib etwas mehr Wasser hinzu, wenn das Dal für deinen Geschmack dickflüssig ist, und bringe es zum Kochen.


Auf Salz prüfen und bei Bedarf mehr hinzufügen. Das gekochte Dal beiseite stellen.


Temperierung des Dals

Sobald die Linsen gekocht sind, sollten sie temperiert werden. Ghee in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Wenn das Ghee heiß ist, füge Kreuzkümmelsamen und Hing (Asant) hinzu und lasse sie 4-5 Sekunden knistern.

Gib getrocknete rote Chilis und Knoblauch hinzu und bei ständigen umrühren anbraten bis sie eine goldbraune Farbe annehmen.

Schalte den Herd aus und gib rotes Kashmiri Chilipulver in die Pfanne hinzu.

Gieße die Temperierung sofort über das Dal und mische es gut. Dein rauchiges Dal Tadka ist fertig.

Mit Koriander garnieren und heiß servieren.


Tipps

  • Du kannst das Dal auch in einem Topf über dem Herd garen. Diese Methode nimmt viel Zeit in Anspruch und wird daher nicht empfohlen. Aber falls du keinen Schnellkochtopf hast, kannst du es auf diese Weise zubereiten. Allerdings muss du mehr Wasser hinzufügen und länger kochen (ca. 40 bis 50 Minuten).

  • Ist die Zeit knapp, empfehle ich 1 Prise Backpulver beim Einweichen zuzugeben, so werden die Linsen schneller gar.

  • Immer erst zum Schluss Salz zufügen, so garen die Linsen und Bohnen schneller.





Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirien und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comentarios


bottom of page