top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Aam ka Murgh - Mango Hähnchen Curry




Aam ka Murgh ist ein super leckeres Hähnchen-Curry, das sich an hektischenWochentagen leicht zubereiten lässt und beeindruckend genug ist, um es zu besonderen Anlässen zu servieren. Lerne mein neues Lieblingscurry kennen, das zwei erstaunliche Geschmacksrichtungen vereint – süß und herzhaft. Einfach lecker!


Aam ka Murgh - Mango-Hähnchen-Curry, ist ein sehr aromatisches, mildes Hühnercurry, das süß und herzhaft und absolut köstlich ist! Die frischen oder gefrorenen Mangos verleihen dem Curry die perfekte Süße, ohne Zucker hinzuzufügen. Dieses einfache 30-minütige Rezept für ein Abendessen wird mit Sicherheit ein Familienfavorit!


Dieses Mango-Chicken-Curry ist nicht nur das absolute Lieblingscurry meiner Schwiegermutter Margot, jeder in meiner Familie liebt es! Es ist ein sehr aromatisches Curry und dank der süßen Mangosoße und Kokosmilch auch sehr mild.


Wenn du neu in der indischen Küche bist oder versuchst, deine Kinder dazu zu bringen, indisches Essen zu probieren, ist dieses Mango Chicken Curry, ein großartiges Gericht für den Anfang.


Im Gegensatz zur Zubereitung in den meisten Restaurants, verlangt mein Rezept kein Mangomark aus der Dose. Ich ziehe es vor, mein eigenes Mangopüree zu machen, indem ich frische, reife Mangostücke püriere (gefrorene Mangostücke funktionieren auch, nur die Mango vor dem Pürieren auftauen). Dadurch bekommt das Curry mehr von einem natürlich süßen Mango-Geschmack.


Mangomark in Dosen ist normalerweise stark gesüßt, weshalb ich es nicht in dem Gericht verwende, obwohl man heutzutage manchmal ungesüßte Mangokonserven in indischen Lebensmittelgeschäften findet. Wenn ich reife Mangos verwende, füge ich dem Curry normalerweise keinen Süßstoff hinzu, aber wenn du das Gefühl hast, dass die Mangos nicht süß genug sind, kannst du ruhig etwas Zucker oder Honig hinzufügen.


Es gibt ein paar andere optionale Zutaten: Curry-patta (Curryblätter) und Cayennepfeffer.

Wenn ich Curry-patta (Curryblätter) in einem Rezept aufführe, solltest du diese in der Regel auch verwenden, aber wenn du sie für dieses Rezept nicht hast, ist es diesmal kein Problem. Das Gericht ist auch ohne sie immer noch großartig.

Was den Cayennepfeffer betrifft, kannst du ihn weglassen oder nach Geschmack anpassen. Wenn du eher ein süß-würziges Curry bevorzugst, füge Cayennepfeffer hinzu, aber wenn du mit süß und herzhaft einverstanden bist, lasse es weg.


Tipps für die Zubereitung des besten Aam ka Murgh -Mango-Hähnchen-Curry

Die Zubereitung dieses fruchtigen Hühnercurrys ist ziemlich einfach, die richtige Balance zwischen süßen und herzhaften Aromen ist der Schlüssel. Eine wichtige Sache, an die du dich erinnern solltest, ist die sorgfältige Auswahl der perfekten Mangos, die „nur“ reif, aber nicht überreif sind. Wenn du in diesem Rezept Mangos aus der Dose oder Tiefkühlkost verwendest, überprüfe einfach die Süße der pürierten Mangos, bevor du sie zum Curry gibst. Wenn das Püree zu süß ist, weniger hinzufügen und umgekehrt.


Die kleineren, gelben Mangos, die eine längliche Form haben, haben viel mehr Geschmack als ihre größeren runden Verwandten. Der Geschmack von Mangos kann von ziemlich säuerlich, wenn sie unreif sind, bis fast krankhaft süß, wenn sie überreif sind, variieren. Aus diesem Grund solltest du das Curry am Ende je nach Reifegrad deiner Mangos möglicherweise etwas anpassen. Wenn du unreife Mangos verwendet hast, füge einfach etwas Honig oder Zucker hinzu. Wenn du zu reife Mangos verwendet hast, füge etwas Limettensaft oder einen Hauch weißen Essig hinzu.


Ich verwende gerne Hähnchenschenkel, da sie den besten Geschmack haben. Aber wenn du Hähnchenbrust zur Hand hast, kannst du stattdessen diese verwenden.


Kann ich gefrorene Mangos verwenden?

Ja! Gefrorene und aufgetaute Mangos funktionieren genauso gut.


Mangos kaufen und lagern

Mangos werden weicher, wenn sie reifen, daher ist der Schlüssel zur Auswahl einer Mango, sie vor dem Kauf leicht auszupressen. Wenn sie unter dem Druck deiner Finger nachgibt, ist sie auf der reiferen Seite. Mangos reifen weiter, nachdem du sie nach Hause gebracht hast. Wenn du sie also nicht sofort zubereitest, wähle die Mangos mit der festeren Seite, die nur ein wenig nachgeben, wenn du sie drückst.


Bewahre nicht ganz reife Mangos bei Zimmertemperatur auf, da sie dann weiter reifen. Sobald sie die gewünschte Reife erreicht haben, lagere sie im Kühlschrank, um den Reifungsprozess zu verlangsamen.


Variationen

  • Du kannst das Hähnchen gegen extra festen Tofu ersetzen, um ein veganes Gericht zuzubereiten.

  • Für ein vegetarisches Curry, ersetze das Hähnchen gegen Paneer und Gemüse wie Pilze oder Zucchini , die mit der Soße köstlich schmecken.

Serviervorschläge

Curry schmeckt immer am besten mit gedämpftem Basmatireis und etwas warmem Naan. Ein Schuss Erachi Achaar (Beef Pickle auf Malayalam) kann helfen, die Mahlzeit abzurunden.


Aufbewahrungsvorschläge

Dieses Hühnercurry hält sich in einem luftdichten Behälter 2-3 Tage im Kühlschrank. Tatsächlich können sich die Aromen, wie bei vielen Eintopfgerichten, einen Tag später verbessern.


Es lässt sich auch sehr gut einfrieren. Du kannst die Reste dieses Hühnercurrys in einem luftdichten Reißverschlussbeutel bis zu 3 Monate einfrieren. Vor dem Aufwärmen im Kühlschrank auftauen.


Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Hühnchenoberschenkel (ohne Haut und Knochen)

oder Hühnchenbrustfillet (ohne Haut), in 2 x 3 cm große Stücke geschnitten

  • 2 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt oder 2 TL Knoblauchpaste

  • 2,5 cm Ingwer, geschält und grob gehackt oder 1 EL Ingwerpaste

  • 2 EL Öl nach Wahl

  • ½ TL schwarze Senfkörner

  • 10-12 Curry-patta (Curryblätter - optional)

  • 5 grüne Kardamomkapseln

  • 4 cm Zimtstange

  • 1 ½ TL Salz

  • 1 TL Kashmiri Chilipulver

  • ½ TL Kurkumapulver

  • ¼ TL gemahlene schwarzer Pfeffer

  • ¼ TL Cayennepfeffer (optional)

  • 240 ml Mangopüree aus frischen oder gefrorenen reifen Mangos

  • 120 ml Vollfett-Kokosmilch aus der Dose

  • 1 EL Zucker/Honig (optional)

  • Gehacktes Koriandergrün zum Garnieren

Anleitung

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und glatt pürieren und beiseite stellen.

Ein Esslöffel Öl in einer großen Bratpfanne oder einem Wok bei starker Hitze erhitzen.

Huhn hinzufügen. Mit ½ TL Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Wenden 3-4 Minuten braten oder bis es gebräunt ist. Auf einen Teller legen und beiseite stellen.

Die Hitze auf mittelhoch reduzieren und das restliche Öl in die Pfanne geben und die schwarze Senfkörner, Curry-patta (Curryblätter ), die Kardamomkapseln sowie die Zimtstange, dazugeben und 1 Minute im Öl ziehen lassen. Wenn die Gewürze ihre Farbe ändern, die Zwiebelmischung hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten goldbraun braten.

Nun füge das gemahlene Kurkumapulver, Paprikapulver, Cayennepfeffer hinzu. Unter ständigem Rühren 1 Minute lang weiter anbraten.

Mangopüree dazugeben, gut durchmischen und etwa 2 Minuten köcheln lassen.

Nach und nach Hähnchen wieder in die Pfanne geben und unterrühren bis die Hähnchenstücke gut mit der Mango-Gewürzmischung überzogen sind.

Danach Kokosmilch, Salz und Zucker hinzugeben und umrühren. Einen Deckel auflegen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch durchgegart und zart ist.

Zum Schluss mit gehacktem Koriandergrün garnieren.

Mit Naan, Paratha, Chapatis oder gedämpftem Basmati Reis servieren.


Tipps

  • Wenn du gefrorene Mangostücke verwendest, um das Mangopüree herzustellen, taue die Stücke vor dem Pürieren auf.

  • Um ein vegetarisches oder veganes Gericht zuzubereiten, ersetze das Huhn durch Paneer oder einen extra festen Tofu. So hast du Mango Paneer oder Mango Tofu 😃




Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirien und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comments


bottom of page