top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Rose Thandai - aromatisiertes Milchgetränk mit Rosengeschmack




Der Sommer verlangt nach kühlen Getränken, die nicht nur lecker sondern auch gesund sind. Bei uns in Indien fallen viele Getränke auf Milchbasis in diese Kategorie. Thandai bezieht sich auf gekühlte, aromatisierte Milch, die im Sommer hergestellt wird. Thandai wird in verschiedenen Geschmacksrichtungen hergestellt, Rosengeschmack ist einer davon.


Gekühlte aromatisierte Milch ist ein großartiges Getränk für heiße Sommertage und lindert auch etwas die Ermüdung durch die Hitze.


Als ich ein Kind war, hat meine Großmutter an heißen Tagen immer köstliche gekühlte Milchshakes und Säfte für uns gemacht. Von Chabeel (Rosenmilch) über Mango-Lassi und Rooh Afza Sharbat bis hin zu Nimbu Shikanji (gewürzte indische Limonade ) haben wir sie alle genossen.


Von allen Getränken waren Thandai und Chabeel immer beliebt. Nicht nur von uns, auch von unseren Gästen. Und so beschloss ich, diese beiden Getränke zu mischen und ein köstliches Getränk zu machen, das sich hervorragend für warme Tage eignet.


Was ist Thandai?

Thandai ist eine Mischung aus gekühlter Milch, Zucker und einer speziellen Mischung aus Gewürzen, Nüssen und Samen namens Thandai-Masala. Thandai bedeutet auf Hindi „Kühlmittel“. Dieses Getränk wird insbesondere während Holi und Mahashivratri genossen. Als super kühlender Drink ist er das Highlight für diese Feste.

Ich mache das Masala immer zu Hause, da es nur eine Mischung aus schwarzem Pfeffer, Melonenkernen, Fenchelsamen, Mohn, Nüssen und Rosenblättern ist. Aber du kannst es natürlich Online oder in einem indischen Lebensmittelladen kaufen und verwenden. Es gibt auch Thandai-Sirupe, aber sie werden für dieses Rezept nicht funktionieren. Diese Sirupe haben viel Zucker und das in Kombination mit Rooh Afza (Rosensirup) macht das Getränk besonders süß.


Dieses Getränk verwendet Thandai Masala, das so viele Inhaltsstoffe enthält, die den Körper kühlen. Kombiniert mit Milch und Rosen kühlt das Getränk an heißen Tagen richtig ab und ist ein perfektes Sommergetränk.


Rose Thandai ist nicht nur lecker, es sieht mit dieser wunderschönen Farbe auch schick aus. Du kannst es in großen Gläsern als Begrüßungsgetränk für eine Party oder in Schnapsgläsern servieren.


Ob du eine große Menge oder ein paar Gläser machst, dieses Rezept funktioniert in beiden Fällen hervorragend.

Dieses Rose Thandai-Rezept ist super einfach zuzubereiten, da es nur drei Zutaten benötigt. Diese sind leicht zu beschaffen und auch Masala und Rosensirup sind lange haltbar. Dieses kühlende Getränk kann sofort serviert werden, wenn es mit gekühlter Milch zubereitet wird, oder kann bis zum Servieren gekühlt werden.


Zutaten für Rose Thandai

Milch: Verwende für das Rezept Vollmilch. Es macht das Thandai cremig. Die Verwendung von Milch mit geringerem Fettgehalt ergibt kein super cremiges Thandai.


Als eine vegane Variation, kannst du das Rezept auch mit pflanzlicher Milch machen, es schmeckt genauso lecker.


Rooh Afza: Rooh Afza ist hier die Hauptzutat. Es verleiht dem Rezept nicht nur Geschmack, sondern auch seine schöne Farbe.


Thandai Masala: Eine Mischung aus Samen, Nüssen und anderen geschmackvollen Zutaten; Thandai Masala ist hier eine wesentliche Zutat.

Du kannst hausgemachtes Thandai Masala verwenden oder es im Laden kaufen. Ohne dieses Masala ist das Rezept jedoch nur Rosenmilch und kein Thandai.


Getrocknete Rosenblätter: Eine Zutat, um das Thandai zu toppen und ihm etwas Farbe zu verleihen. Getrocknete Rosenblätter sind köstlich und verleihen etwas zusätzlichen Geschmack.

Verwende für das Rezept getrocknete Rosenblätter oder getrocknete Rosenknospen. Diese sind optional, sind aber von mir empfohlen.


Das Hinzufügen einiger Nüsse wie Pistazien, essbarer Silberfolie oder Safran ist ebenfalls eine Option. Diese können als Kombination oder allein verwendet werden.


Was ist Rooh Afza?

Rooh Afza ist ein konzentrierter rosafarbener Sirup aus Kräutern, Früchten, Gemüse, Blumen und Wurzeln. Es wurde 1906 von Hakeem Hafiz Abdul Majeed in Ghaziabad (Britisch-Indien) entwickelt und später von Alt-Delhi (Indien) aus vertrieben.


In der persischen Sprache bedeutet „rooh“ „Seele“ und „afza“ bedeutet „was die Seele nährt“ oder „den Geist erhebt/verbessert.“ Der Begriff Rooh Afza bedeutet also wörtlich übersetzt „der, der die Seele nährt und die Seele und Geist stärkt“, es wird seinem Namen wirklich gerecht.

Die Rezeptur von Rooh Afza basiert bekanntlich auf den Inhaltsstoffen der traditionellen Yunani- oder Unani-Medizin. Es ist dick, sehr süß und wurde entwickelt, um die Körperwärme zu reduzieren. Daher am besten in Wasser oder Milch aufgelöst genießen


Aufbewahrungsvorschläge

Rose Thandai kannst du in einem verschlossenen Behälter oder einer Glasflasche ca. 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.


Zutaten für 3 - 4 Portionen

  • 3 Tassen Vollfett Milch oder pflanzliche Milch, gekühlt (ersetze durch Mandelmilch für vegane Option)

  • 2 EL Rooh Afza-Sirup (Rosensirup)

  • 2 EL Thandai Masala

  • 8-10 getrocknete Rosenblätter oder getrocknete Rosenknospen, als Garnitur

Anleitung

Rooh Afza-Sirup, Thandai Masala und Milch in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben.

Für etwa 2-3 Minuten glatt pürieren. Das Rose Thandai in einen Krug umfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Etwas Rooh Afaza-Sirup in ein Glas geben und schwenken. Das gekühlte Rose Thandai eingießen und mit getrockneten Rosenblättern oder getrockneten Rosenknospen garnieren.

Sofort servieren.


Tipps

  • Verwende für das Rezept kalte Milch. Das Hinzufügen einiger Eiswürfel ist ebenfalls eine Option. Ich verwende gekühlte Milch, um das Thandai nicht zu verwässern.

  • Rooh Afza-Sirup kann durch eine Kombination aus rosa Farbe und Rosenwasser ersetzt werden. Die Aromen werden nicht so ausgeprägt sein, aber es funktioniert.



Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirien und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Komentarze

Nie można załadować komentarzy
Wygląda na to, że wystąpił problem techniczny. Spróbuj ponownie połączyć lub odświeżyć stronę.
bottom of page