top of page
Suche
  • Autorenbildheutemalindisch

Chicken Curry - Hühnchencurry nach Hausmannsart




Jede indische Familie hat ihr eigenes Rezept für ein einfaches und wohltuendes Hühnchen-Curry. Ich freue mich, das Hühnchen Curry meiner Mama mit euch zu teilen, mit dem ich aufgewachsen bin. Dies ist nicht das übliches Restaurant-Curry. Es ist ein perfekt gewürztes Curry mit verführerischen Aromen von alltäglichen Zutaten aus einer typisch indischen Vorratskammer, eine klassische Hausmannskost und ein geschätztes Rezept voll von Mamas Liebe!

Dieses leckere Curry mit einem erdigen Geschmack auf Zwiebel-Tomatenbasis und warmen Aromen von frischem Ingwer, Knoblauch, Kurkuma und Garam Masala ist im Handumdrehen zubereitet.


Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Hühnchenoberschenkel (ohne Haut und Knochen)

oder Hühnchenbrustfillet (ohne Haut), in 2 x 3 cm große Stücke geschnitten

  • 300 ml Wasser

  • 3 ½ EL Pflanzenöl

  • 2 ½ cm Zimtstange

  • 4 Stücke Gewürznelken

  • 4 grüne Kardamomkapseln

  • 4 mittelgroße rote Zwiebeln, gerieben

  • ½ TL gemahlene Kurkuma

  • 1 ½ EL gemahlener Koriander

  • 1 ½ EL Bhuna Jeera (geröstet und gemahlener Kreuzkümmel)

  • ¾ TL Kashmiri Chilipulver

  • 200 g passierte Tomaten

  • 1 TL Salz

  • 1 EL gehacktes Koriandergrün

Anleitung

Das Fleisch in eine große Schüssel geben und beiseitestellen.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen, die Zimtstange, Gewürznelken sowie die Kardamomkapseln dazugeben und 1 Minute im Öl ziehen lassen. Wenn die Gewürze ihre Farbe ändern, die Zwiebeln hinzufügen und 4 Minuten goldbraun braten.

Die Ingwer- und Knoblauchpaste in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren 2 Minuten anrösten.

Dann Kurkuma, gemahlenen Koriander, gerösteten und gemahlenen Kreuzkümmel sowie Chilipulver hinzugeben und einrühren.Die passierten Tomaten hineingeben und unter gelegentlichem Rühren 8 Minuten köcheln lassen, bis das Öl oben ist.

Nach und nach Hühnchen und Salz hinzugeben und in der Zwiebel-Tomaten-Gewürzmischung rühren. Die Hitzestufe auf stark erhöhen und 5 Minuten köcheln lassen, bis die Hühnchenteile gut mit der Soße überzogen sind. Dann 300 ml Wasser hinzufügen und aufkochen lassen. Einen Deckel auflegen und 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch durchgegart und zart ist.

Anschließend mit Garam Masala bestreuen und mit Korianderblättern garnieren.

Mit Chapatis oder Basmati Reis und mit einer Schale Joghurt servieren.


Tipps

  • Die Currypaste in diesem Rezept hat unglaublich tiefe Aromen, kann im Voraus zubereitet und als Basis in vielen anderen Currys verwendet werden. Die Currypaste lässt sich auch gut einfrieren, also eine doppelte Portion herzustellen ist stets empfehlenswert.

  • Wenn das Rezept nach geröstetem und gemahlenem Kreuzkümmel verlang, ersetzt dies nicht durch den normalen gemahlenen Kreuzkümmel, da das gewünschte Aroma und der richtige Geschmack nicht erzielt wird.




Ich freue mich von dir zu hören...

...wenn dir mein Blog gefällt, meine Rezepte dich inspirien und deine Neugierde für die indische Küche geweckt wurde. Gib mir gerne eine Rückmeldung, wenn du deine Kocherfolge mit mir teilen möchtest oder einen Verbesserungsvorschlag hast. Ich freue mich über jedes freundliche Feedback. Ob über die Kommentarfunktion, Email, Facebook oder Instagram (am besten mit #heutemalindisch und @heutemalindisch taggen, dann kann dein Kocherfolg auch andere inspirieren).

0 Kommentare

Comentarios


bottom of page