top of page
shutterstock_1740089162.jpg

Geflügel

Hühnchen, Enten und Wachtel sind das am häufigsten gegessene Geflügelfleisch in Indien. Wachtel ist besonders wichtig im Nordosten Indiens, während Ente normalerweise in Südindien, insbesondere in Kerala gegessen wird. 

 

Hühnchen ist eines der beliebtesten Fleischsorten Indiens und ist eine ausgezeichnete Wahl für Currys und zum Kochen mit subtilen, aromatischen Gewürzmischungen. Hühnchenfleisch kann manchmal etwas fad sein. Aber die Kombination mit würzigen Zutaten, Mandeln, Knoblauch und Joghurt bis hin zu Zwiebeln, Ingwer, Chilis, Kreuzkümmel und Koriander, macht ein Hühnchengericht zu einem wahren kulinarischen Fest.

 

Indische Köche wählen oft Oberschenkel und Keulen, die tendenziell mehr Geschmack haben, während gewürfelte Hühnchenbrust ideal für Stir-Frys (unter Rühren kurz braten) ist. In der indischen Küche ist Hühnchen sehr vielseitig und schmeckt absolut köstlich ob gebraten, geschmort oder am Spieß gegrillt. Um dem Gericht eine echte Geschmackstiefe zu verliehen, wird das Fleisch vor dem Garen häufig mariniert oder kurz mit einer trockenen Gewürzmischung eingerieben.

 

Aufgrund seiner Textur passt Hühnchen besonders gut zu cremigen Mischungen, wie dem sehr beliebten Chicken Kormaoder Butter Chicken aus der nordindischen Küche. Es eignet sich auch hervorragend für würzige Currys, die von duftend und mild bis feurig scharf reichen. Darüber hinaus passt es zu einer Vielzahl von Beilagen – normaler gekochter Reis, Dals und andere Linsengerichte, indische Brote und Salate – und bringt so ganz einfach Abwechslung auf die Familienspeisekarte.

 

Hier findest du Rezepte für jeden Geschmack, Anlass, Jahreszeit und Budget.

bottom of page